Das größte Breitbandprojekt Deutschlands ist abgeschlossen. Doch was bleibt, wenn alle Kabel in der Erde liegen?

Mit diesem Gedanken werden nun 130 Netzverteiler im Landkreis Bautzen zu Kunststücken, dem sog. "KunstKASTEN". Bei den zahlreichen Vorortterminen werden die Hussen den Städten und Gemeinden durch die Beigeordnete Frau Weber übergeben. Nach dem Auftakt in Bautzen folgten die Termine in:

Malschwitz mit dem Bürgermeister Herrn Mörbe (Großdubrau), Herrn Seidel (Malschwitz) und der Bürgermeisterin Frau Rentsch (Radibor)

Königswartha mit dem Bürgermeister Herrn Nowotny (Königswartha) und Herrn Schuster (Neschwitz)

Crostwitz mit dem Bürgermeister Herrn Zschornack (Nebelschütz), Herrn Brußk (Räckelwitz), Herrn Kreuz (Panschwitz-Kuckau), Herrn Klimann (Crostwitz) und Herrn Ritscher (Ralbitz-Rosenthal)

(Fortsetzung folgt)

v.l. Herr Mörbe (Großdubrau), Frau Weber, Frau Rentsch (Radibor), Herr Seidel (Malschwitz)
v.l.  Herr Schuster (Neschwitz), Frau Weber, Herr Nowotny (Königswartha)
v.l. Herr Brußk (Räckelwitz), Herr Ritscher (Ralbitz-Rosenthal), Frau Weber, Herr Kreuz (Panschwitz-Kuckau), Herr Zschornack (Nebelschütz), Herr Klimann (Crostwitz)