Nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens für den Breitbandausbau im Cluster 10 steht fest, dass die Telekom Deutschland GmbH auch hier die Erschließung vornehmen wird. Das Cluster 10 umfasst alle förderfähigen Ausbauadressen (etwa 5.000 Adresspunkte mit rund 7.800 zugehörigen Haushalten oder Unternehmen), die im Zuge der bisherigen Ausbauplanung bisher nicht berücksichtigt wurden.

Die Kreisräte bestätigten die Vergabeentscheidung. Die Umsetzung des Ausbaus im Cluster 10 beginnt nach Vertragsabschluss mit Vorliegen des endgültigen Bewilligungsbescheides im Jahr 2021.