Die Entwicklungen der letzten Monate haben gezeigt, dass der festgesetzte Zeitplan zur Projektumsetzung des Breitbandausbaus nicht wie gewünscht eingehalten werden kann. Auch wenn alle Beteiligten bestrebt sind, möglichst viele Anschlüsse noch in 2020 zu realisieren, kann der Ausbau in diesem Jahr nicht mehr vollständig zum Abschluss gebracht werden. Aus diesem Grund wurde bei den Fördermittelgebern eine Verlängerung des Bewilligungszeitraumes für das Breitbandprojekt beantragt.

Die Bestätigung über die Zulässigkeit der Projektverlängerung bis zum III. Quartal 2021 liegt dem Landkreis Bautzen - Stabsstelle Breitband bereits vor. Gleichwohl dieser Projektverlängerung werden die Ausbauarbeiten in den Clustern 1 bis 9 weiterhin zügig fortgesetzt. Den diesbezüglichen Ausbaustatus können die Bürgerinnen und Bürger der interaktive Karte auf der Website www.breitband-bautzen.de entnehmen, d.h. in welchem Quartal der Ausbau der Adressen in den Städten und Gemeinden durch das beauftragte Telekommunikationsunternehmen zur Breitbanderschließung vorgesehen ist.

Daneben können wir informieren, dass sich die weiterführenden Projekte zum Cluster 10 aktuell im Ausschreibungsverfahren befinden. Insofern ist es das Ziel, die Breitbandversorgung im Landkreis Bautzen stetig zu verbessern.

Hierbei ist die gute Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden im Rahmen des Breitbandprojektes zu erwähnen, welche von großer Bedeutung für diese flächendeckende Breitbandoffensive im Landkreis Bautzen ist.