Viele Grundstückseigentümer haben die Gestattungsverträge zur Herstellung eines kostenfreien Glasfaserhausanschlusses zurück an die Deutsche Telekom geschickt. Der bisher erreichte Stand der Rückmeldungen von 88,3 % ist nach Abschluss von insgesamt drei durchgeführten Eigentümerakquisephasen ein sehr gutes Ergebnis.

Der Ausbau einer komplett neuen Glasfaserinfrastruktur ist ein großes Bauprojekt, das mit jeder Menge Koordinationsaufwand und Detailplanung verbunden ist. Mindestens genauso aufwendig sind die eigentlichen Ausbauarbeiten im gesamten Ort. Dabei kann es kurzzeitig zu Einschränkungen in den Straßenzügen kommen.

Aktuell sind 18 Tiefbauunternehmen aktiv im Landkreis Bautzen für den Breitbandausbau tätig. Somit konnten in 24 Ortsteilen von 12 Orten die Tiefbaumaßnahmen abgeschlossen werden. Sofern alle Netzverteiler eines Stranges fertig gebaut sind, kann das Glasfaserkabel dann eingeblasen werden. Daran schließt sich die Dokumentation des Netzes im System der Telekom an. Dieses kann bis zu 6 Wochen in Anspruch nehmen. Im Ergebnis dessen ist die Buchbarkeit gegeben. Ferner sprechen wir bereits jetzt von 696 buchbaren Adressen.

Aktuelles Baugeschehen
Aktuelles Baugeschehen
Aktuelles Baugeschehen
Aktuelles Baugeschehen
Aktuelles Baugeschehen

Als eines der großflächigen Ausbaugebiete wurde im Januar in Hoyerswerda mit dem Breitbandausbau begonnen. Zurzeit laufen die Arbeiten im Nordosten der Stadt inkl. Kühnicht und Ratzener Straße. Es folgt hier die Herstellung der Zuleitung zum Netzverteiler und anschließend der Tiefbau der Strecken vom Netzverteiler zu den einzelnen Häusern. Hier befinden sich die Verzweigerkabel vor der Grundstücksgrenze, über diese der Hausanschluss hergestellt wird. Ab März werden dann auch die Arbeiten im südlichen Bereich, wie Zeißig, beginnen. Folgen werden die Bereiche in Richtung Schwarzkollm und abschließend die innere Altstadt.

Interessante Plan-Zahlen zum Projekt:

Glasfaserkilometer

  • ca. 7,1 Mio Meter Glasfaser (Luftlinie Bautzen-Peking)

Tiefbautrasse

  • ca. 1,8 Mio Meter (Strecke Bautzen-Moskau)

Fotodokumentation

  • ca. 24.000 Bilder (ca. 40.000 Megabyte Speicher)

Netzverteiler

  • ca. 1.400 Stück (Stapel bis zur Zugspitze)

Private Grundstücke

  • ca. 3.900 private Nutzungsverträge abzuschließen
  • 33.346 förderfähige Adressen erschließen (betrifft ca. 60.000 Haushalte und ca. 8.800 Gewerbeunternehmen)

Glasfaserkilometer

  • ca. 14.000 Anträge an Kommunen versenden (2,3 Mio DIN A4-Seiten)
  • ca. 160.000 Stunden Planungsleistung