News

Erfahren Sie hier alle wichtigen News rund um den Breitbandinternetausbau im Landkreis Bautzen.

Am 13. September trafen sich Vertreter von Kommunen, Unternehmen, Verbänden und Experten auf Einladung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zum 3. Breitbandgipfel. „Breitband als Motor für den digitalen Mittelstand“ so lautete das zentrale Thema der Veranstaltung, die in diesem Jahr in Bautzen stattfand.

Auf Einladung des Kreisentwicklungsamtes fand am 1. Juni in Kamenz eine Informationsveranstaltung für die Städte- und Gemeindevertreter des Landkreises Bautzen zum Thema Breitbandausbau statt. Im Beisein der Beigeordneten, Birgit Weber, nahmen über 40 Bürgermeister bzw. deren Vertreter die Möglichkeit war, sich umfassend zum aktuellen Sachstand zu informieren.

Zur Förderung des Ausbaus von Breitbandinfrastrukturen wird ein so genanntes Vergabeverfahren eröffnet. Ziel dieses Verfahrens ist die Förderung des Ausbaus von Breitbandinfrastrukturen mit schnellen Internetanschlüssen im Landkreis Bautzen. Es soll dabei die sogenannte Wirtschaftlichkeitslücke geschlossen werden.

Auf der 25. Landkreismesse WIR in Kamenz wurde auch das Thema Breitbandversorgung im ländlichen Raum thematisiert. Dafür konnte das Beratungsmobil des Breitbandbüros des Bundes gewonnen werden. Hier konnten sich Bürgerinnen und Bürger darüber informieren, wie es mit dem Breitbandausbau im Landkreis weitergeht und welche technischen Möglichkeiten es beim Breitbandausbau gibt.

Übergabe des Förderbescheides am 06.09.2016, v. l. n. r.: Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt, Landrat Michael Harig, Beigeordnete Birgit Weber und Bundestagsabgeordnete Maria Michalk.

Im Jahr 2010 wurden erstmals die ganz oder teilweise unterversorgten Orte des Landkreises Bautzen im Rahmen einer Breitband-Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse ermittelt. Nach Abschluss des ersten Projektes konnten bis dahin unterversorgte Anschlussnehmer Breitbandgeschwindigkeiten bis zu teilweise 25 Mbit/s nutzen.