Der Glasfaserausbau in unserem Landkreis befindet sich in der intensiven Umsetzung und die Aufnahme und Akquise der Adressen in den ausgewiesenen Ausbaugebieten wurde zum 31.10.2019 abgeschlossen.

Die Beauftragung eines kostenfreien Glasfaseranschluss im Rahmen dieses Förderprojektes ist damit nicht mehr möglich. Alle Adressen im Fördergebiet, die nicht für den kostenfreien Hausanschluss validiert werden konnten, werden "passed" (vor der Grundstücksgrenze abschließend) gebaut und in den Kapazitäten der Leerrohre berücksichtigt. Damit ist nach dem erfolgten Ausbau noch ein kostenpflichtiger Glasfaseranschluss über den Bauherrenservice der Telekom möglich, die Kosten gestalten sich nach den gültigen AGB der Telekom.