Der sächsische Wirtschaftsminister, Martin Dulig, ließ es sich nicht nehmen, im Rahmen seiner Sommertour durch Sachsen am 23.07.2018 die taufrisch ausgefertigten finalen Ko-Finanzierungsbescheide des Freistaates zum geförderten Breitbandausbau an Landrat Michael Harig persönlich zu übergeben.

Ein paar Tage zuvor, am 19.07.2018, waren die finalen Zuwendungsbescheide des Bundes vom Projektträger ateneKom im Landratsamt Bautzen eingetroffen.

Für die Projektumsetzung des flächendeckenden Glasfaserausbaus stehen Fördermittel des Bundes in Höhe von 69 Mio. € und Fördermittel des Freistaates Sachsen in Höhe von 25 Mio. € sowie 10,5 Mio. € Eigenmittel des Landkreises Bautzen zur Verfügung.

Somit können ab Herbst die Bagger anrollen und die Telekommunikationsunternehmen Deutsche Telekom und ENSO mit den ersten baulichen Maßnahmen in den festgelegten Ausbaugebieten beginnen.